Neuigkeiten und Termine

Fragebogen zur Umgestaltung des Seilerviertels

Liebe Anwohnerinnen und Anwohner der Theobald-Kerner-Straße und der Seilerstraße, liebe Nachbarinnen und Nachbarn!

Etwa vor einem Jahr wurde mit der Umgestaltung der Theobald-Kerner-Straße und der Seilerstraße begonnen. Mittlerweile sind die Arbeiten abgeschlossen und wir haben Erfahrungen im Jahreslauf mit der Umgestaltung gesammelt. Unser Wunsch, die Theobald-Kerner-Straße in einen verkehrsberuhigten Bereich umzuwandeln und viele unserer anderen Vorschläge wurden dabei bekanntlich nicht berücksichtigt. Dennoch haben wir die geplanten Veränderungen als Initiative unterstützt.

Nun ist es uns ein Anliegen, der Stadt- und Bezirksverwaltung und –politik eine Rückmeldung bzgl. der umgesetzten Maßnahmen zu geben – insbesondere im Zuge der erstarkenden Bürgerbeteiligung in Bad Cannstatt.

Dazu möchten wir vor allem auch Ihre Einschätzung in einigen Punkten erfragen. Wir haben darum in den letzten Tagen einen Fragebogen an alle betroffenen Haushalte verteilt und würden uns über Ihre Meinung freuen. Sollten Sie den Fragebogen nicht erhalten haben oder weitere Exemplare benötigen, melden Sie sich bitte bei uns.

| geschrieben am 2.08.16

Umgestaltung der Seiler- und Theobald-Kerner-Straße

Liebe Anwohnerinnen und Anwohner,
der Bezirksbeirat Bad Cannstatt hat am 11.03.2015 mit 14 zu sechs Stimmen die Umgestaltung der Seiler- und Theobald-Kerner-Straße beschlossen. Das Amt für Stadtplanung hatte zuvor noch einen aktualisierten Plan vorgelegt, wonach in der Seilerstraße lediglich drei statt fünf Parkplätze wegfallen. Die Fraktionen von Bündnis90/Grüne und SÖS-LINKE-PluS forderten in einem Antrag gepflasterte Gehwegüberfahrten zu Beginn und Ende der Theobald-Kerner-Straße (ähnlich wie am Ende der Eisenbahnstraße beim Übergang zur König-Karl-Straße oder wie ganz aktuell an der Ecke Seelbergstraße/Frösnerstraße gebaut). Mit diesen Pflasterungen sollen Autofahrer veranlasst werden, die Geschwindigkeit zu reduzieren. Dieser Antrag wurde mit den gleichen Mehrheitsverhältnissen angenommen.

| geschrieben am 13.03.15

Verkehrsberuhigung/Umgestaltung der Theobald-Kerner-Straße und Seilerstraße

Liebe Anwohnerinnen und Anwohner,
die Initiative Schöne Straße lädt am Montag, 23.02.2015, 19.00 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung in die Cafeteria des Krankenhaus vom Roten Kreuz (Badstraße 35) ein. Bezirksvorsteher Bernd-Marcel Löffler stellt ein Konzept des Amts für Stadtplanung zur Umgestaltung der Theobald-Kerner-Straße und der Seilerstraße vor. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Anwohnerinnen und Anwohner die Gelegenheit wahrnehmen, um aus erster Hand von den Planungen zu erfahren. Anschließend ist Zeit für eine Diskussion. Die gesammelten Meinungen und Vorschläge werden wir dem Bezirksbeirat Bad Cannstatt zukommen lassen.

| geschrieben am 14.02.15

Offener Brief an die Mitglieder des Ausschuss für Umwelt und Technik im Stuttgarter Gemeinderat

GRDrs. 110/2012 Neufassung
Verkehrslenkende und städtebauliche Begleitmaßnahmen in den Stadtbezirken Stuttgart-Bad Cannstatt, Stuttgart-Ost und Stuttgart-Zuffenhausen im Zusammenhang mit dem Bebauungsplan Rosensteintunnel/Leuzetunnel in Stuttgart-Bad Cannstatt (Ca 264)
Beschlussfassung vom 25.10.2012

Sehr geehrte Gemeinderatsmitglieder im Ausschuss für Umwelt und Technik,

wir haben mit Interesse zur Kenntnis genommen, dass Sie den Bau des Rosensteintunnels mit all seinen Begleitmaßnahmen zur Verkehrsberuhigung in Bad Cannstatt beschlossen haben. Das begrüßen wir ausdrücklich, denn für uns als Einwohner/innen Bad Cannstatts macht das Projekt des Rosensteintunnels nur dann Sinn, wenn mindestens die geplanten Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung umgesetzt werden.

Wir Bewohner/innen des Seilerviertels und alle Cannstatterinnen und Cannstatter haben nichts davon, wenn mehr Verkehr zügig unseren Stadtbezirk passieren kann. Für uns ist der B10-Tunnel keine Stadtautobahn, sondern eine Umgehungsstraße für die Cannstatter Wohnbezirke – insbesondere auch für unser stark belastetes Seilerviertel.

Nach wie vor sind wir der Meinung, dass verkehrsberuhigende Maßnahmen im Seilerviertel bereits jetzt eingeleitet werden müssen, um den Durchgangsverkehr nachhaltig von unserem Wohngebiet wegzuverlagern. Eine Reduzierung des Verkehrs in der Schönestraße auf 17.000 Kfz pro Tag ab 2018 ist uns zu wenig. Insbesondere der Schwerlastverkehr muss durch Verkehrsüberwachung und eine weitere Einschränkung der LKW-Durchfahrtserlaubnis zurückgedrängt werden. Wir haben im vergangenen Jahr Vorschläge in den Bürgerhaushalt eingebracht, mit deren Umsetzung aus unserer Sicht bereits jetzt begonnen werden muss, wenn sich gerade angesichts der zahlreichen Bauprojekte in unserer Wohnumgebung die Lebensqualität in unserem Viertel nicht verschlechtern, sondern verbessern soll.

Die Lösung unserer Probleme erfordert Ihre Kreativität und Ihren Gestaltungswillen. Wir bauen auf Sie.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Busch
Vorsitzender der Initiative Schöne Straße

Manuela Reichle
stellv. Vorsitzende der Initiative Schöne Straße

| geschrieben am 29.10.12

Spielaktion "Hallo Kinder!"

Die Initiative Schöne Straße e.V. veranstaltet wie jedes Jahr zum Schuljahresende das traditionelle Spielfest “Hallo Kinder!” für die Kinder des Seilerviertels in der Theobald-Kerner-Straße. Eingeladen sind natürlich auch alle Kinder aus dem nahen Umfeld von Bad Cannstatt.

Die Veranstaltung findet am Freitag, 27. Juli 2012, statt. Veranstaltungsort ist die gesamte Theobald-Kerner-Straße. Veranstaltungszeit: 14:00 – 18:00 Uhr. Unsere besondere Attraktion: Neben zahlreichen Spielen auch eine Rollenrutsche!

| geschrieben am 1.07.12

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

die Mehrheitsparteien im Stuttgarter Rathaus – die Grünen und die SPD – sind mit dem Versprechen angetreten, die Bürgerinnen und Bürger und insbesondere die Initiativen und Vereine mehr in den politischen Entscheidungsprozess einzubeziehen. Wir denken, auch um dieses Versprechen einzulösen, wurde in Stuttgart die Einführung eines sogenannten Bürgerhaushaltes beschlossen.

Wir haben beschlossen, die Politiker/innen beim Wort zu nehmen, und die uns gebotene Chance zu nutzen, unsere Interessen und Ideen vorzubringen.

Wenn Sie die Anliegen der Initiative unterstützen möchten, bitten wir Sie um positive Bewertung unserer drei Vorschläge im Internet spätestens bis zum 29.07.11. Wie Sie dabei vorgehen müssen, wird anschaulich auf den Internetseiten zum Bürgerhaushalt Stuttgart erklärt.

Verkehrsbelastung auf der Schönestraße reduzieren: http://www.buergerhaushalt-stuttgart.de/vorschlag/958

Theobald-Kerner-Straße soll Spielstraße werden: http://www.buergerhaushalt-stuttgart.de/vorschlag/956

Beibehaltung der kostenlosen Straßensperrung für Vereine und Initiativen im Rahmen der städtischen Aktion „Hallo Kinder“: http://www.buergerhaushalt-stuttgart.de/vorschlag/955

| geschrieben am 21.07.11

Aktuelle Verkehrssituation

Um Ihnen einen Eindruck zu vermitteln, wie schwer das Problem des Verkehrsaufkommens in der Schönestraße wiegt, können Sie sich die folgenden Bilder der letzten Tage anschauen. Man beachte, dass in Stuttgart ein absolutes LKW-Durchfahrtverbot herrscht.

  

| geschrieben am 2.05.07